Schieder: D-32816, Nordrhein-Westfalen, Deutschland.
Lage: 0909'12" Ost 5154'50" Nord  [Karte] [GOV]

Hausinschriften in Schieder
Ortschaft/Bauerschaft sowie Schloß- u. Meierei (Domäne) -Bezirk Schieder, Amt Schieder, seit 1620 in der sog. "Winterbergische Bauerschaft", Amt Schieder (bis 1789), seit 1789 im neu gebildeten Amt Schieder. Kirchspiel Wöbbel
oder Blomberg,
Schloß- u. Meierei (Domäne) -Bezirk Schieder, Kirchspiel Wöbbel, = Ortschaften
Schloß, Meierei (Domäne), Bahnhof.
Bauerschaft Schieder = Ortschaften:
Fischanger,
Glashütte,
Gripshof,
Schieder (Ksp. Wöbbel),
Stammhof.
Amt Schieder [Lippe-Detmold], 1620 bis 1709 Paragialamt der Nebenlinie Lippe-Brake, 1709 bis 1737 zur Grafschaft Lippe-Detmold, 1737 bis 1789 zur Grafschaft Schaumburg-Lippe, 1789 wieder zurück an Lippe-Detmold. Besteht bis 1789 aus der "Winterbergische Bauerschaft", dann 1789 Bildung eines neuen Amtes Schieder mit den von Schaumburg-Lippe an Lippe-Detmold abgetretenen Bauerschaften des Amtes Blomberg:
Belle,
Billerbeck,
Herrentrup,
Höntrup,
Noltehof Schieder,
Reelkirchen,
Schieder,
Siebenhöfen,
Tintrup,
Wellentrup und
Wöbbel.
Status 1911: Ortschaft Schieder, Standesamt Wöbbel, Amtsgericht Blomberg, Postort Schieder, Schule Schieder, Postamt III. Klasse, Telegraphenbetrieb, Fernsprechbetrieb, 96 Wohnhäuser, 150 Haushalte, 554 Einwohner. Schloß- u. Meierei (Domäne) -Bezirk Schieder = Schloß, Meierei (Domäne), Bahnhof, Standesamt Wöbbel, Amtsgericht Blomberg, Postort Schieder, Schule Schieder, 18 Wohnhäuser, 17 Haushalte, 82 Einwohner. Bauerschaft Schieder: Standesamt Wöbbel oder Blomberg, Amtsgericht Blomberg, Postort Lügde, Schieder oder Blomberg, Schule Schieder oder Hiddensen, 121 Wohnhäuser, 183 Haushalte, 681 Einwohner, davon 657 ref., 17 lu., 6 rk. und 1 ohne nähere Angabe. 1939 1.228 Einwohner.
1946 Gmd. im Kreis Detmold.
1970 Ortsteil von Schieder-Schwalenberg,
1991 3.470 Einwohner.